genf95f3g.jpg
You are here: Start
BAFF-Newsletter 5
Betreff: BAFF-Newsletter 5
Sendungsdatum: 2011-09-23 19:07:59
Ausgabe #: 5
Inhalt:
Prozessauftakt in Bremen - Stellungnahmen

In Bremen läuft momentan ein Prozess gegen sieben Personen, denen vorgeworfen wird, an einem Angriff auf eine Feier im Bremer Ostkurvensaal beteiligt gewesen zu sein. (Siehe auch Bericht in der TAZ).

BAFF erklärt sich solidarisch mit den 2007 im Ostkurvensaal angegriffenen Fans von Werder Bremen. Die Verharmlosung des Übergriffs als reine Auseinandersetzung zwischen Fangruppen verleugnet die eindeutige politische Motivation des Überfalls durch Angehörige der Bremer Naziszene und rechter Fangruppen. Die Dauer bis zur Eröffnung des Hauptverfahrens von vier Jahren und die vorgeschlagenen, im Hinterzimmer abgesprochenen niedrigen Strafen werden unserer Ansicht nach der Ungeheuerlichkeit des Angriffs nicht gerecht. Wir dokumentieren hier eine Stellungnahme des Fan-Projekts Bremen und von LidiceHaus.

 

Presseerklärung des Bremer Fanprojekts:

Das völlig falsche Signal!

Das Amtsgericht Bremen hat zum Prozessauftakt zum Überfall auf den Ostkurvensaal vor über 4 Jahren die Beendigung des Verfahrens gegen die Angeklagten gegen Bußgeld und ein Geständnis vorgeschlagen. Die 7 Angeklagten müssen dem nur noch zustimmen.

Klar ist jetzt, dass das Amtsgericht davon ausgeht, dass es sich um einen Konflikt unter zwei Fangruppen von Werder handelt und dass die Beendigung des Verfahrens die Szene befriedet. Dies ist nicht der Fall, sondern im Gegenteil. Zumal es sich nicht um Konflikte zweier wie auch immer gearteter Fangruppen handelt, sondern um einen Überfall von Neonazis und Nazihooligans auf die Feier einer antirassistischen Fangruppe, um diese einzuschüchtern, mundtot zu machen und ihre antirassistische Arbeit beim Fußball zu verhindern.
Read more...

.
1

 

Your Subscription:

 

1
.

 


Back to top

Copyright © BAFF-Aktuell 2017

Template by Free Joomla Templates & Projektowanie stron Szczecin.